Holzhaus Münstereifelerwald

  • schlichtes Fullwood Holzhaus - Holzhaus Münstereifelerwald
  • schlichtes und klassisches Holzhaus Münstereifelerwald von Fullwood
  • klassisches Fullwood Holzhaus Münstereifelerwald
  • klassisches und schlichtes Holzhaus Münstereifelerwald von Fullwood Wohnholzhaus
  • schlichtes, klassisches Holzhaus Münstereifelerwald
  • schlichtes Massivholzhaus Münstereifelerwald von Fullwood Holzhäuser
  • schlichtes und klassisches Wohnholzhaus Münstereifelerwald von Fullwood
  • klassisches, schlichtes Wohnholzhaus Münstereifelerwald
  • schlichtes Wohnholzhaus Münstereifelerwald von Fullwood  Massivholzhäuser
  • schlichtes Massivholzhaus Münstereifelerwald von Fullwood
  • Massivholzhaus Münstereifelerwald
  • klassisches Wohnholzhaus Münstereifelerwald von Fullwood Holzhäuser
  • klassisches Holzhaus Münstereifelerwald von Fullwood
  • klassisches Fullwood Wohnholzhaus Münstereifelerwald
  • klassisches Holzhaus Münstereifelerwald von Fullwood Holzhaus
  • klassisches Holzhaus Münstereifelerwald von Fullwood

Ein Holzhaus wie es im Buche steht

"Ein Holzhaus passt in unsere schöne, ländliche Umgebung. Ein Rundstammhaus, wie es mein Bruder hat, wollten wir aber nicht, denn das ist aufwändiger zu pflegen und wegen der Setzung müssen regelmäßig die Schrauben nachgezogen werden.“,

erzählt die glückliche Holzhaus Besitzerin. Als ihnen dann ein Bekannter von seinem setzungsfreien Holzhaus mit glatten Kiefernwänden vorschwärmte, besuchten die Eigentümer von Holzhaus „Münstereifeler Wald“ gleich ein Musterhaus von Fullwood, der dieses Holzhaus hergestellt hatte. Begeistert planten sie darauf mit dem erfahrenen Holzhausprofis ihr eigenes Holzhaus ganz nach ihren individuellen Vorstellungen und verließen sich sorgen- und stressfrei auf die Monteure von Fullwood, die Holzhaus „Münstereifeler Wald“ pünktlich und professionell aufbauten. „Die im Werk gefertigten Wandelemente aus 20cm dicken Kiefernbohlen wurden per Tieflader herbeigeschafft und mit einem Kran auf unser Baugrundstück gehievt. In wenigen Tagen wurden sie dann montiert. Das war ein Spektakel, dem viele interessierte Nachbarn beiwohnten.“, erinnert sich die Hauseigentümerin und betont: „Wir hatten keinerlei Probleme mit Fullwood. Wir waren und sind sehr zufrieden mit allem und fühlen uns hier sehr wohl!“ Den Innenausbau machte der Hausherr größtenteils selbst, teils auch mit Unterstützung von Familie und Freunden. 

wärmeeffizientes Holzhaus mit grüner Stromerzeugung

Da die innovativen Vollholzwände von Fullwood sehr gut dämmen und der tatsächliche Wärmeenergiebedarf des Gebäudes weit unter dem errechneten Wert liegt, entschieden sich die Hauseigentümer für eine konventionelle Gasheizung. Trotz schwankender Gaspreise war und ist das für die nicht mehr ganz jungen Hausbewohner die beste Lösung, zumal die Winter in Zukunft sowieso eher milder werden. Wärmeschutzfenster und eine gute Dachdämmung leisten natürlich ebenfalls gute Dienste beim Kälteschutz. Bei Strom setzte das Ehepaar hingegen auf Sonnenenergie und erzeugt mit einer großflächigen Photovoltaikanlage weit mehr grünen Strom, als es selbst verbraucht, so dass man nicht auf Sparsamkeit achten muss, sondern sogar noch Gewinn damit macht. Übrigens wurde Holzhaus Münstereifeler Wald mit sehr geringem Energieaufwand und wenig Emissionen produziert. Der Baustoff „Holz“ belastet die Umwelt in der Entstehungsphase überhaupt nicht, sondern wandelt in der Wachstumsphase sogar Klima schädigendes CO2 in Kohlenstoff um, den  es sogar noch im verbauten Zustand speichert. Energieeffizienz und Klimaschutz beginnen beim Massivholzhaus von Fullwood also schon vor dem Einzug.   

Kompaktes & praktisches Holzhaus

Ohne Schnickschnack steht Holzhaus „Münstereifeler Wald“ an seinem Platz und entspricht von der Straßenseite einem fast würfelförmigen Quader mit Satteldach. Vom einige Meter tiefer gelegenen Garten (Hanggrundstück) bietet sich ein anderes Bild: Dort sieht man auch das teils in den Hang gebaute, weiß verputzte Untergeschoss aus Mauerwerk. Dank der setzungsfreien Holzwände ist die Kombination mit Mauerwerk, Beton oder anderen Materialien problemlos möglich. Das Erdgeschoss, mit seinem einfachen, nahezu quadratischen Grundriss, betritt man von Südosten, wo man in einen schmalen Flur gelangt, der ohne Wand und Tür in den offenen, L-förmigen Wohn-Ess-Koch-Bereich übergeht. Zwischen Flur und Wohnzimmer führt eine Geschosstreppe nach oben, die sich an die Wand zum Gäste-WC und die südliche Außenwand anlehnt. Nach rechts um die Ecke geht es in die Küche. Zwischen Küche und Wohnzimmer befindet sich ganz zentral der Esstisch. So ist zwar alles offen gehalten, aber von der Couchecke sieht man nicht unbedingt in die Küche hinein. Im Dachgeschoss gelangt man von einer Galerie in die privaten Räume des Eigentümerpaares, nämlich: Bad, Schlafzimmer und Arbeitszimmer. Die erwachsene Tochter hatte, als sie noch im Elternhaus wohnte, ihre eigene kleine Wohnung im Untergeschoss. Dort ist nun neben Abstell- und Heizungsraum der Gästebereich untergebracht. Bei schönem Wetter ist der bevorzugte Ort der Hausbewohner auf dem Aussichtsbalkon (Erdgeschoss) an der Gartenseite oder auf der tiefer gelegenen Terrasse im Garten. Dort werden friedliche Mußestunden zelebriert oder Gäste bewirtet, wenn sämtliche Haus- und Gartenarbeit erledigt sind. Ein Paradies auf dem Land!

* Großansicht'hier klicken'