Massivholz oder nicht? - Haus Vogtlandblick

Beim Haus "Vogtlandblick" ist das nicht auf den ersten Blick erkennbar. Hausherr Uwe Mattausch klärt gerne auf:

"Bei der Erfüllung unseres Traums vom Blockhaus mussten wir wegen der Bauvorschrift einen Kompromiss machen: Die Hausfassade durfte nicht komplett aus Holz bestehen, so haben wir mit dem Holzhaushersteller überlegt und sind auf die Idee gekommen, an den weit sichtbaren Giebelseiten Putzträgerplatten an die Blockwände zu montieren."

An der Straßenseite befindet sich der Carport und an der Gartenseite ein großflächig verglaster Wintergarten sowie ein geschützter Freisitz. DieTerrasseverläuft ums ge samte Haus.

"Das Baugrundstück habe ich zufällig entdeckt und war sofort angetan von dem herrlichen, unverbaubaren Weitblick",

schwärmt Uwe Mattausch. Nach dreieinhalb Monaten Bauzeit konnten die Eigentümer in ihr fertiges Haus einziehen. Beheizt wird Haus "Vogtlandblick" mit einem wasserführenden Kachelofen und einer Solarthermie-Anlage. Auch der Wintergarten "hilft" bei der Wärmegewinnung. ...

Datum: 
Juni, 2013