Natürlich perfekt - Holz im Bad

Holz ist schick und wohnlich, davon profitieren auch komfortable Badezimmer. Bäder sind heute moderne "Wohlfühl"-Oasen, in denen man Entspannung sucht und sich nicht nur zur schnellen Körperhygiene aufhält. Immer mehr Menschen richten sich zuhause ihren eigenen, kleinen Wellnessbereich ein, gerne im Bad oder direkt daran angeschlossen. 

Holz sorgt für optimale Luftfeuchtigkeit

Noch immer herrscht bei vielen Bauherren das Vorurteil, dass Holz im Badezimmer nichts zu suchen habe. Dabei kann Holz Feuchtigkeit sowohl aufnehmen als auch abgeben, was zu einem gesunden Raumklima beiträgt. Tropfende Wähnde treten bei Holz nicht auf. Auch durch heißen Wasserdampf beschlagene Spiegel, Fliesen oder Fenster gibt es in einem Badezimmer mit Holzwänden nicht, ebenso ist Schimmel kein Thema. Wichtig ist, wie überall, richtiges Lüften.

Holz wirkt antibakteriell

Wissenschaftliche Untersuchungen der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft und des Deutschen Instituts für Lebensmitteltechnik haben ergeben, dass bestimmte Holzarten wie Kiefer, Eiche und Lärche Bakterien aufnehmen und abtöten. Die antibakterielle Wirkung tritt dabei sowohl an der Oberfläche als auch im Holzinnern auf. Der natürliche Säuregehalt des Holzes dämmt Bakterien wirksam ein, die sich beispielsweise auf Kunststoffoberflächen eine Weile halten und Erkrankungen im Magen-Darmbereich hervorrufen können.

Setzungsfreie Wohnblockhäuser

Den setzungsfreien Vollholzwänden des renommierten Holzhausherstellers Fullwood Wohnblockhaus kann auch der heißeste Wasserdampf im Badezimmer nichts anhaben: Risse gibt es nicht. Die moderne Fertigungsbautechnik des familiär geführten Traditionsunternehmen macht diese natürliche Wände von außen wie innen unverwüstlich. 

Hygiene, Ästhetik, Funktion und Komfort - Moderne Wohnblockhäuser von Fullwood halten allen Anforderungen stand!

Datum: 
Februar, 2013