Holzhaus am Wasserturm

  • modernes und schnörkelloses Fullwood Holzhaus am Wasserturm
  • schnörkelloses modernes Wohnholzhaus am Wasserturm
  • schnörkelloses Holzhaus am Wasserturm von Fullwood
  • modernes schnörkelloses Massivholzhaus am Wasserturm von Fullwood Holzhaus
  • modernes schnörkelloses Holzhaus am Wasserturm von Fullwood Wohnholzhaus
  • modernes schnörkelloses Holzhaus am Wasserturm von Fullwood
  • schnörkelloses Holzhaus am Wasserturm von Fullwood Holzhäuser
  • modernes Holzhaus am Wasserturm von Fullwood Wohnholzhaus
  • schnörkelloses und modernes Holzhaus am Wasserturm von Fullwood
  • modernes Wohnholzhaus am Wasserturm von Fullwood Wohnholzhaus
  • Massivholzhaus am Wasserturm von Fullwood Holzhaus
  • massives und modernes Holzhaus am Wasserturm von Fullwood
  • schnörkelloses modernes Fullwood Wohnholzhaus am Wasserturm
  • modernes schnörkelloses Fullwood Massivholzhaus am Wasserturm
  • schnörkelloses Fullwood Wohnholzhaus am Wasserturm
  • modernes Fullwood Wohnholzhaus am Wasserturm

barriere- & schnörkelfreier Holzhaus Bungalow

Der Traum vom Holzhaus begann für die Hauseigentümer vor vielen Jahren beim Skiurlaub im Kleinwalsertal, wo sie in einem solchen wohnten. Nur rustikal sollte das eigene Heim nicht sein, weshalb klare Linien die Form vorgaben. In Kombination mit Tönen wie Schwarz (Dach), Grau (Fensterrahmen) und dezentem Weinrot (Rollladenkästen), sowie dem die Terrasse umgebenden Edelstahlgeländer wirkt das helle Holzhaus modern und unaufdringlich. Harmonisch fügt es sich in die Nachbarschaft ein. Der flache eingeschossige Bau mit Walmdach wird ergänzt von einer großen Sonnenterrasse an der Südecke des Gebäudes und einem großzügigen Carport an der Ostseite. Von dort gelangt man trockenen Fußes ins Holzhaus. Dank der Hanglage befindet sich im Untergeschoss eine große, voll belichtete Einliegerwohnung mit separatem Zugang, die später bei Bedarf von Pflegepersonal bewohnt werden könnte. Mit Blick aufs Alter wählten Erich und Gerlinde breitere Türen aus, durch die ein Rollstuhl bequem hindurch käme und installierten eine seniorengerechte große Dusche.

Großzügiges & helles Holzhaus

Um in den barrierefreien Wohnbereich zu gelangen, passiert man nach Betreten des Holzhauses zuerst den Windfang. Dort führt eine Treppe hinunter ins Untergeschoss zum Büro, der Einliegerwohnung und den Kellerräumen. Durch eine dunkle Glastüre erreicht man den Flur, der nach rechts zu den privaten Räumen und geradeaus in die offene Wohnsituation führt. „Mir ist eine zum Ess- und Wohnzimmer offene Küche wichtig, um beim Kochen nicht von meinem Mann oder von Gästen isoliert zu sein“, erzählt Gerlinde. Im gesamten Holzhaus wechseln sich die massiven Kiefernholzwände mit weiß oder hellgrau verputzten Ständerwänden ab. Große, bodentiefe Fenster belichten den Raum jederzeit mit viel Tageslicht. Die enorme Raumhöhe bis zu den sichtbaren Dachbalken beschert ein besonders großzügigeres Raumgefühl. Hier, im gesunden Raumklima, lässt es sich tief durchatmen und die Fertigbauwände aus massiven Polarkieferbohlen verströmen ihren dezenten Duft. Nichts drückt oder beengt. Um die Helligkeit des Holzes im Innern zu bewahren, wurde dieses mit UV-Schutz angestrichen.

komfortables & zeitgemäßes Holzhaus

Gut durchdachte Details, wie beispielsweise die Fußbodenheizung in der Duschkabine, und die separierten Temperaturfühler für Raum und Estrich ermöglichen den Bewohnern von Holzhaus „am Wasserturm“ ein sehr komfortables und bequemes Wohnen. Auch Energiesparen und Ressourcen schonen sind wichtige Bestandteile im Alltag: Die Absorber-Sonnenkollektoren auf dem Hausdach bescheren die Wärme fürs Wasser, eine Regenwasserzisterne versorgt Toilette, Waschmaschine und Garten mit dem wertvollen Nass. Durch die gute eigene Isolierung der massiven Holzwände und der Aufdachisolierung unterm Dach sparen Erich und Gerlinde jährlich fast fünfzig Prozent Energiekosten im Vergleich zu ihrem ersten Haus aus Stein. Den großen Pellets-Ofen im Wohnbereich mit elektronischer Steuerung, die bei 20 Grad Raumtemperatur automatisch den Ofen einschaltet, benötigen sie kaum. Die bei 18 Grad Estrichtemperatur ebenfalls automatisch einsetzende Fußbodenheizung wird vom vorhandenen Erdgasanschluss im Holzhaus gespeist. Jetzt, wo ihre Kinder flügge geworden sind, genießen Erich und Gerlinde die wieder gewonnene Zweisamkeit in ihrem neuen, luxuriösen, maßgeschneiderten Holzhaus und freuen sich immer wieder über den Besuch der kleinen Enkel. Deren Betreuung ist ebenfalls belebend und Sinn gebend!

* Großansicht'hier klicken'