Holzhaus Bergische Sonne

  • massives Holzhaus Bergische Sonne, Fullwood Holzhäuser
  • modernes Fullwood Holzhaus Bergische Sonne
  • farbiges Holzhaus Bergische Sonne, Fullwood Massivholzhäuser
  • Massivholzhaus Bergische Sonne von Fullwood
  • Holzhaus Bergische Sonne, Fullwood Wohnholzhaus
  • Wohnholzhaus Bergische Sonne, Fullwood Holzhaus
  • Holzhaus aus Massivholz Bergische Sonne
  • Holzhaus mit weißen Wänden, Holzhaus Bergische Sonne
  • Erdgeschoss von Holzhaus Bergische Sonne
  • großzügiges Holzhaus, Küche von Holzhaus Bergische Sonne
  • Küche in Holzhaus Bergische Sonne
  • Holzhaus Eingangsbereich Bergische Sonne
  • Holzhaus Bergische Sonne Essecke
  • Blockbohlen Holzhaus Bergische Sonne Erdgeschoss
  • Schlafzimmer im Obergeschoss von Holzhaus Bergische Sonne
  • Holzhaus Schlafbereich Bergische Sonne
  • Kinderzimmer im Holzhaus von Fullwood Bergische Sonne
  • Holzhaus Arbeitszimmer, Massivholzhaus Bergische Sonne
  • Holzhaus Bad im Wohnholzhaus Bergische Sonne
  • Holzhaus Badezimmer im massiven Holzhaus Bergische Sonne

Cleanes Holzhaus mit viel Glas

Ganz nach den Wünschen der Hauseigentümer plante Fullwood ein sehr geradliniges großzügiges Holzhaus für mindestens drei Personen mit weitläufigem offenem Wohnbereich im Erdgeschoss und überwiegend verglaster Süd-Front, die reichlich natürliches Licht herein lässt und einen uneingeschränkten Ausblick in den Garten und auf die herrliche Umgebung gewährt. Aus dem quaderförmigen Baukörper tritt an der Südseite ein zweigeschossiges, verglastes Zwerchhaus hervor, das im Obergeschoss mit einem Balkon aufwartet. Die massiven Kiefernwände sind außen weiß gestrichen; als Kontrast dazu sind das Satteldach, die Fensterrahmen und die Rollladenkästen in Anthrazit gehalten. Drinnen riet Fullwood dringend von komplett weiß gestrichenen Holzwänden und -decken ab und überzeugte die Holzhaus Besitzer, lediglich die offenen Holzbalkendecken im Erdgeschoss und die Holzdielen der Dachschrägen weiß zu lasieren. Dazu kombinierte das Eigentümerpaar weiß verputzte Trennwände (leichter Ständerbau), weiße Zimmertüren – zum Teil mit Glas kombiniert – und wählte innen weiße Fensterrahmen. Da die von Natur aus sehr hellen Kiefernwände mit UV-Schutz vor dem Nachdunkeln bewahrt wurden und die Holzmaserung bei den Decken durchscheint, bleibt der Holzhaus Charakter in besonders heller und moderner Weise dennoch erhalten. Die vollkommen glatten Vollholzwände unterstreichen den schnörkellosen Look und zaubern ein gleichermaßen behagliches wie geradliniges Ambiente.

Kurze Holzhaus Bauzeit – perfektes Ergebnis

Als die im Werk vorgefertigten Wandelemente am frühen, sonnigen Morgen des 02. Juni geliefert wurden, stand der Baukran schon bereit und die Monteure legten gleich mit ihrer Arbeit los. In knapp drei Tagen stand der Rohbau, noch ohne Dacheindeckung, da und erweckte erst einmal viel Skepsis in der Nachbarschaft. Ein massives Holzhaus gab es bis dato in dem gewachsenen Einfamilienhausviertel nicht. Würde es wie eine Skihütte aussehen? Zöge Wind durch die (nicht vorhandenen) Ritzen? Könnten überhaupt Leitungen gelegt werden? Die Aufregung war groß, schlug aber schnell in Begeisterung um, als Holzhaus „Bergische Sonne“ äußerlich fertig dastand. Fast war man traurig, als die Maler die naturhellen Kiefernholzwände weiß strichen. Auch der Innenausbau klappte wie am Schnürchen, so dass die Familie am 06. Oktober, also nach nur vier Monaten Bauzeit, ihr komplett fertiges Eigenheim beziehen konnte. Selbstverständlich war es schon im ersten Winter mollig warm im Holzhaus, da die 20 cm dicken, einschaligen Vollholzwände des Herstellers absolut winddicht sind und hervorragend dämmen. Zudem leisten sowohl die Aufdachdämmung als auch die Wärmeschutzfenster ihren Beitrag zur Wärmeeffizienz. Beheizt wird das Gebäude über die auf beiden Etagen verlegte Fußbodenheizung mit Gas. Unterstützt wird die Wassererwärmung von einer solaren Anlage.

Gesundes Genusswohnen im Holzhaus ohne Reue

Neben einem wohltuenden Raumklima trumpft Holzhaus „Bergische Sonne“ mit Klima schützenden Eigenschaften auf, die es ganz und gar seinem nachhaltig und umweltfreundlichen Baumaterial, Naturholz, zu verdanken hat. Sogar die Fußböden ließen die Eigentümer mit widerstandsfähigem (fußwarmem!) Eichenholz verkleiden; lediglich in den Bädern und in der Eingangshalle wurden pflegeleichte Fliesen verlegt. Betritt man das Haus durch den Haupteingang (Nordseite), gelangt man in eine geräumige Diele. Von hier kann der Blick schon durch die verglaste, Doppelflügelige Tür in den Wohnbereich gehen, und durch dessen bodentiefe Fensterflächen ins Gartengrün und in weite Ferne schweifen. Diese Transparenz bewirkt sofort ein großzügiges, uneingeschränktes und offenes Wohngefühl im Haus. Rechts neben der Haustür geht es zur Gäste-Dusche/WC, ein paar Schritte weiter befindet sich (rechts) eine Garderobe mit kurzen Flur und Tür zum Carport und zwischen Flur und Wohnbereich noch ein Vorratsraum. Linker Hand schwingt sich eine halb gewendelte, durch offene Tritte transparent und leicht wirkende, Eichentreppe hinauf ins Dachgeschoss. Im gut die Hälfte des Erdgeschosses einnehmenden Wohnbereich gehen Küche, Esszimmer und Wohnzimmer fließend ineinander über. Optisch gegliedert wird die große Fläche vom Erker und einem Stützbalken, der raffiniert in ein unauffälliges, nur von der edlen Couchgarnitur einsehbares Bücherregal integriert wurde. Möbel und sogar die Fußleisten sind natürlich weiß, bis auf den großen Massivholztisch und die anthrazitfarbene Arbeitsplatte in der Küche. Passend zum „Farb-“Konzept des Hauses, sind die Bodenfliesen in dunklen Grautönen marmoriert und die Wandfliesen (Bäder) in Weiß gehalten.

Entspannender Rückzug im Dachgeschoss

​Highlight des Dachgeschosses ist eindeutig das elterliche Schlafzimmer: Es befindet sich im vollgeschossigen Zwerchhaus und lässt einen herrlichen Blick durch bodentiefe Fenster ins Grüne vom Bett aus zu. Die Hausherrin ließ eigens eine halbhohe Wand zwischen Zimmertür und Kopfende des Bettes einziehen, um im Bett verweilend ein geschütztes Gefühl im Nacken zu haben. Dank der gläsernen Balkonbrüstung hindert nichts den Blick auf die Berge in der Ferne. Im Schlafzimmer führt rechts ein kleiner Flur zur Ankleide und zum angeschlossenen Wohn-Bad des Ehepaares. Dort hält die Fußbodenheizung auch beim Duschen die Fußsohlen immer schön warm. Der Sohn der Familie besitzt ein eigenes Badezimmer, das unmittelbar neben seinem Kinderzimmer positioniert ist. Diese beiden Räume, sowie zwei weitere Zimmer, sind ebenfalls vom hell belichteten Flur des Dachgeschosses aus zu erreichen. So schön und perfekt, wie Holzhaus „Bergische Sonne“ heute ist, hätte die Hausherrin ihr Heim gar nicht träumen können, und die Zusammenarbeit mit Fullwood bezeichnen Sie und ihr Mann ebenfalls als traumhaft!

* Großansicht'hier klicken'