Holzhaus Kandelblick

  • ökologisches modernes Holzhaus Kandelblick von Fullwood Wohnholzhaus
  • energieeffizientes modernes Holzhaus Kandelblick von Fullwood
  • Massivholzhaus Kandelblick von Fullwood Wohnholzhaus
  • modernes Holzhaus Kandelblick von Fullwood
  • energieeffizientes Holzhaus Kandelblick von Fullwood Holzhäuser
  • massives Holzhaus Kandelblick von Fullwood
  • modernes energieeffizientes Wohnholzhaus Kandelblick von Fullwood Holzhaus
  • energieeffizientes Fullwood Holzhaus Kandelblick

Quadratisch-praktisches Energiespar Holzhaus

Nachdem man im Internet auf den Holzhaus Hersteller gestoßen war, bestätigte sich der dort gewonnene, positive Eindruck auch bei einer Werksbesichtigung. Beim Innenausbau von Holzhaus „Kandelblick“ engagierte der Hausherr später lediglich für Heizung, Sanitärrohinstallation und Estricharbeiten Fachfirmen und machte den Rest, teilweise unter fachkompetenter Mithilfe, selbst. Auch in der Ausbauphase stand ihm Fullwood gerne mit Rat und Unterstützung zur Seite.

höchst zufrieden im eigenen Holzhaus

Höchst zufrieden lebt die fünfköpfige Familie samt Hund seither in Ihrem zeitlos schlichten, angemessen großen Holzhaus. Mit Blick aufs Alter plante man nicht zu groß, um später, wenn die Kinder einmal fort sind, nicht zu zweit in einem ungemütlichen Palast zu wohnen. Deshalb puzzelte die Dame des Hauses zusammen mit den Fullwood-Planern akribisch an der Innenraumaufteilung, bis alles optimal den Bedürfnissen der Familie entsprach. Wichtig war den Bewohnern bei der Planung beispielsweise der ans Holzhaus angeschlossene Carport, um trockenen Fußes vom Auto ins Holzhaus zu gelangen. Der Zugang erfolgt nun entweder durch die Haustüre oder den Hauswirtschaftsraum, wo der Hund auch mit schmutzigen Pfoten hinein darf. Unkonventionell ist die bewusst gewählte Ausrichtung des offenen Wohnbereiches nach Norden, zur schöneren Grundstückseite hin. Die Warnungen vor dunklen Räumen bestätigten sich nicht, denn man plante drei große, bodentiefe Fenster an der Nordseite des Erdgeschosses ein, sowie je ein Fenster an Ost- und Westseite des offenen, weitläufigen Raumes, der Kochen, Essen und Wohnzimmer beherbergt. Auf diese Weise erhält man viel Tageslicht und vermeidet den aufheizenden Effekt der sommerlichen Sonne.

Sparen & schonen mit Sonnenstrahlen

Natürlich sind der Familie die wärmenden Sonnenstrahlen sehr willkommen für ihre auf dem Holzhaus Dach installierte Solaranlage zur Warmwasserbereitung. Diese speist neben Küche und Bad auch die Fußbodenheizung. Zusätzlich wird mit Pellets und Scheitholz im Kombinationsofen beheizt. Und als weiterer Umweltbeitrag, der nebenbei auch noch Geld spart, wird Regenwasser gesammelt und für Toilette, Waschmaschine und Garten genutzt. Hier hat man die Zukunft immer im Blick, wie es sich für eine moderne, zeitgemäß lebende und verantwortungsvolle Familie gehört! Neben allen vernünftigen, sachlichen und funktionalen Überlegungen ist es den Holzhaus Besitzern zudem gelungen, ein optisch ansprechendes und ausgewogenes Heim zu schaffen, dessen individuelle Gestaltung von gutem Geschmack zeugt.

Frische Holzhaus Optik & klare Linien

Klare Linien und kubische Formen lassen den Wohnbereich geordnet und ruhig wirken. Der helle, warme Naturholz-Ton der Wände gleicht das zurückhaltende Hellgrau der gefliesten Böden aus; die teilweise weiß verputzten Trennwände aus Ständerwerk bringen zusätzliche Helligkeit und Leichtigkeit hinein; und das knallige, frische Apfelgrün der restlichen Trennwände bringt Schwung ins Haus. Das Schwarz der Fensterrahmen findet sich im Sofa und dem Kaminofen wieder, während einzelne rote Farbtupfer das Ganze aufpeppen. Durchs gesamte Haus ziehen sich diese Farben und Formen und bewirken, neben dem angenehmen Raumklima, das in massiven Holzhäuser von Fullwood herrscht, eine angenehme Atmosphäre. Um eine optimale räumliche Nutzung zu erhalten, wurden die Holzbalken-Decken sowohl im Erdgeschoss als auch im Dachgeschoss in „normaler“ Höhe gewählt, ohne offenen Luftraum, welcher Platz im Dachgeschoss genommen hätte, und ohne Sicht bis zum First, denn ein Dachboden zum Krabbeln war den Hauseigentümern als zusätzlicher Stauraum wichtig. Sämtliche Dachschrägen wurden weiß tapeziert, damit auch hier nichts optisch drückt. Auf einen Keller, der dank leichter Hanglage gut belichtet und vielseitig nutzbar ist, legte man gleichfalls Wert, denn bei fünf Personen und einem Hund kommt einiges zusammen.

* Großansicht'hier klicken'