Holzhaus Schwarzwald

  • helles Holzhaus Schwarzwald
  • modernes Holzhaus Schwarzwald von Fullwood Holzhäuser
  • helles modernes Holzhaus Schwarzwald von Fullwood Holzhaus
  • helles modernes Holzhaus Schwarzwald von Fullwood
  • helles modernes Holzhaus Schwarzwald
  • modernes Holzhaus Schwarzwald von Fullwood
  • modernes Holzhaus Schwarzwald
  • helles Holzhaus Schwarzwald von Fullwood Wohnblockhaus
  • helles Holzhaus Schwarzwald von Fullwood
  • Holzhaus Schwarzwald von Fullwood Holzhaus
  • Holzhaus Schwarzwald von Fullwood
  • helles modernes Fullwood Holzhaus Schwarzwald
  • modernes Fullwood Holzhaus Schwarzwald
  • helles Fullwood Holzhaus Schwarzwald
  • Fullwood Holzhaus Schwarzwald
  • helles modernes Fullwood Holzhaus Schwarzwald aus Massivholz

Holzhaus "Schwarzwaldhaus" - mal ganz anders

Nur das Baumaterial erinnert noch an die typischen Schwarzwaldhäuser – ansonsten ist beim Holzhaus „Schwarzwald“ alles anders: Das massive, moderne Holzhaus ist innen wie außen sehr hell, verfügt über große Fensterflächen sowie einen dritten „Quergiebel“ und wird von einem mit anthrazit-farbigen Tonziegeln eingedeckten Satteldach, nicht Krüppelwalmdach, gekrönt. Beheizt wird es, ganz zeitgemäß und Ressourcen schonend, mit Hilfe einer Luft-Wärme-Pumpe über die Fußbodenheizung. Und: „Das Holz wärmt mit.“, empfinden die Hauseigentümer und bestätigen damit wissenschaftlich Studien, nach denen Menschen sich in Massivholzhäusern schon bei 2-3 Grad niedrigeren Temperaturen behaglich fühlen. Ein angenehmer psychologischer Effekt, der hilft, Heizenergie zu sparen und vor gesundheitsschädlicher Überheizung schützt. Ganz natürlich dämmen die 20 cm starken, winddichten und garantiert setzungsfreien Massivholzwände von Holzhaus „Schwarzwald“ hervorragend und machen eine zusätzliche Dämmung überflüssig. Und ein gesundes Raumklima erzeugen sie, dank des Feuchteausgleichs des verbauten Nordischen Kiefernholz`, auch noch. „Wir lieben die sinnliche, warme Atmosphäre in unserem Holzhaus und haben uns hiermit unseren langgehegten Traum erfüllt.“, schwärmt die Hauseigentümerin.

Holzhaus planen, bauen & einziehen

Im Internet recherchierte das Ehepaar nach Holzhausherstellern und fand dort auch den eigenen Baupartner. Ganz in der Nähe ihres Heimatortes trafen die damaligen Bauinteressenten auf ein Kundenhaus des Herstellers ihrer Wahl und besichtigten daraufhin ein Musterhaus des Spezialisten für moderne Holzhäuser. „Als wir da `rein sind, wussten wir gleich: „Das ist es!“.“, erinnert sich die Dame des Hauses. Nach intensiven Planungsgesprächen mit ihrem persönlichen Berater stand der Entwurf ihres individuellen Traumhauses, und die Arbeiten konnten beginnen. Nach nur 3 Monaten Bau- und Ausbauzeit war Holzhaus „Schwarzwald“ fertig und konnte bezogen werden. Während der „Vollmontage“ seitens Haushersteller, konnten die Bauherren sorgenfrei ihrem normalen Alltag nachgehen. Die Montage der im Werk passgenau gefertigten Wandelemente erfolgte, trotz teilweise 20 Minusgraden und viel Schnee, im Handumdrehen durch die Zimmermänner der Holzhausfirma. Sämtliche andere Gewerke organisierte die Firma mit zuverlässigen Fachbetrieben vor Ort. Da manche Arbeiten parallel laufen konnten, ging alles sehr schnell.

großzügig helles Holzhaus

Ein massives Holzhaus, aber ein helles, modernes und nicht rustikales, mit großflächigen Räumen wünschten sich die Eigentümer von Holzhaus „Schwarzwald“. Deshalb kombinierten Sie innen Ständerbauwände zu den hellen Kiefernwänden und verputzten diese weiß (Wohnbereich) und hellgrau (Eingangshalle). „Die Wände im Eingangsbereich, im Treppenhaus und oben auf der Galerie habe ich selbst in hellgrauer Wischtechnik verputzt.“, berichtet die Hausherrin stolz. Die Arbeit hat sich gelohnt: Das helle Grau passt hervorragend zu den im gesamten Holzhaus verlegten hellgrauen Bodenfliesen und den einige Töne dunkler gehaltenen Fensterrahmen. Weiße, schlichte Türen und eine moderne Doppelflügelige Glastür von der Diele zum Wohnzimmer, unterstreichen die klaren Linien und die Helligkeit im Holzhaus „Schwarzwald“. Harmonisch dazu ist auch die weiß glänzende, zum Wohn-Essbereich offene Küche. Der Clou ist hier ein in die Wand zum Technikraum eingebauter Kühlschrank, dessen Türen ganz unauffällig minimal aus der Wand herausragen. Eine wunderbar dezente Lösung für das klobige „Kühlschankmonster“. Wenige Schritte weiter ist der große Esstisch im rundum verglasten, über zwei Etagen bis zum First offenen Zwerchhaus untergebracht. Von der Galerie oben kann man sowohl auf den Essbereich blicken, als auch in die Eingangshalle. Die privaten Räume der Hausbewohner, nämlich Schlafzimmer und Badezimmer, sowie ein Gästezimmer befinden sich oben. „Die Dusche hat sogar eine Fußbodenheizung.“, freut sich die Eigentümerin über ihr komfortables Heim. Durch den L-förmigen Grundriss des ineinander fließenden Wohn-Ess-Kochbereiches ist die Sofaecke optisch etwas abgetrennt, was zur Gemütlichkeit beiträgt. Außerdem kann die Hausfrau so immer entspannen, auch wenn die Küche nach dem Essen noch nicht fertig aufgeräumt ist. Genau in der Mitte des Gebäudes, in der bis zum First offenen Diele, befindet sich eine filigrane, offene Holztreppe, die nach oben auf die Galerie führt. Ihr schlichtes Edelstahlgeländer begrenzt auch die Galerie. Von der Diele gelangt man nach dem Eintreten durch die Glastür rechts ins Wohnzimmer, erste Tür links ins Gäste-WC, zweite Tür links in den Technikraum und durch die Tür geradeaus in die Küche und den Essbereich.
Die Hauseigentümer bekunden abschließend zufrieden:

„Wir lieben das offene, luftig-hohe Wohngefühl in unserem Holzhaus – da drückt kein einziger Balken.“

* Großansicht'hier klicken'