Blockhaus Neubau bei Bonn im Januar 2013

Zwischen Köln und Bonn baut eine Familie ihr erträumtes Blockhaus mit Fullwood.
Die individuellen Wünsche der Bauherren berücksichtigt Fullwood bei der Planung und auf der Baustelle gerne. Zwischenzeitlich ist der Schnee längst geschmolzen auf der Baustelle, und das neue Blockhaus wird von seinem fertig gedeckten Dach vor dem warmen Januarregen geschützt. So bleiben auch die Handwerker, die im Blockhaus den Ausbau und die Installationen der sanitären Anlagen, der Elektrik und der Heizung erledigen, trocken. Der örtlichen Hanglage verdankt das neue Blockhaus ein gemauertes Untergeschoss. Da die Vollholzwände von Fullwood setzungsfrei sind, ist eine Kombination der Wandelemente mit anderen Baumaterialien, wie beispielsweise Stein, problemlos und einfach möglich. Von dem Zugewinn an Platz im "Keller" profitiert nun die ganze Familie.
Ob auch dieses Blockhaus dem deutschlandweitem Trend zur Solaranlage folgt, steht noch nicht fest. Auch ohne Ökostrom zu produzieren ist ein Blockhaus von Fullwood extrem umweltfreundlich, da es nicht nur wenig Heizenergie benötigt sondern auch sehr Energie sparsam produziert wird. Zudem speichert das benutzte Holz auch im verbauten Zustand noch die zig Tonnen Kohlenstoff, die es während der Wachstumsphase als Kohlendioxid der Luft entnommen hat. Ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz!