Holzhaus Waldblick

  • Außenansicht massives Holzhaus Waldblick
  • Holzhaus Waldblick Außenseite von Fullwood Holzhäuser gebaut
  • Giebelfront von Holzhaus Waldblick Fullwood Wohnholzhaus
  • Wohnraum Holzhaus Waldblick
  • Holzhaus Wohnzimmer Waldblick
  • Essbereich im Holzhaus Waldblick
  • Holzhaus Waldblick Küche
  • Essecke Holzhaus Waldblick von Fullwood
  • Holzhaus Erdgeschoss Waldblick
  • Holzhaus Waldblick Blick zur Terrasse
  • Flur und Treppenbereich im Holzhaus Waldblick
  • 1. Stock von Holzhaus Waldblick

Kompaktes Holzhaus mit drei Giebeln

Im Holzhaus Innern erhält besonders das Dachgeschoss mehr Platz und zusätzliches natürliches Licht, zumal der Quergiebel auf beiden Etagen bodentief verglast ist. Da er gen Süden ausgerichtet ist und auch an den Seiten, die nach Ost und West schauen, verglast ist, fällt sehr viel Sonnenlicht in den großen offenen Essbereich im Erdgeschoss und auf die Galerie im Dachgeschoss. Ein bis zum Firstbalken des imposanten Sichtdachstuhls offener Luftraum im Zwerchhaus bringt neben der vertikalen Großzügigkeit noch Lichteinfall von oben. Der etwa die Hälfte des Erdgeschosses einnehmende Wohn/Essbereich besitzt ausschließlich bodentiefe Fenster, so dass die glatten, naturhellen Kiefernwände tagsüber stets natürlich angestrahlt werden und nicht düster wirken. Damit sie so hell bleiben, wurden sie eigens mit UV-Schutz angestrichen.

Besonders viel Holz

Dem Wohnbereich offen angeschlossen ist eine Küche nebst Speisekammer, so dass Wohnen, Essen und Kochen einen L-förmigen Grundriss ergeben. Eine großräumige Diele mit Treppenaufgang und ein Gäste-WC schließen das Raumprogramm im Erdgeschoss ab. Selbst für ein modernes, massives Holzhaus von Fullwood ist das viele Holz im Hausinnern ungewöhnlich: Im gesamten Erdgeschoss befinden sich ausschließlich Holzwände. Die tragenden Außenwände sind aus massiven Blockbalken, die trennenden Innenwände aus mit Holz verkleidetem, leichtem Ständerbau. Nur im Dachgeschoss sind einzelne Trennwände weiß verputzt. Die Böden sind gefliest bzw. mit Laminat in Holzdielenoptik ausgelegt, und in den Bädern ergänzen Wandfliesen die helle Kiefernholzoptik. Offene Balkendecken zieren die Räume im Erdgeschoss in normaler Zimmerhöhe, während über allen Räumen des Dachgeschosses der Sichtdachstuhl thront und sehr viel Kopffreiheit lässt. Insbesondere im Kinderzimmer wurde die enorme Raumhöhe gut genutzt: Hier befindet sich ein Hochbett.

Wenig Farbe - Holzhaus ohne Schnörkel

Zur klaren Geradlinigkeit und sachlichen Formensprache von Holzhaus „Waldblick“ kombinierten die Eigentümer graue Fensterrahmen, ein graues Dach, eine graue Haustüre, graue Bodenfliesen in der Diele, einen grauen Kaminofen und teilweise auch graue Möbel. Ein paar bunte Farbklekse, wie die roten Küchenmöbel, rote Dekorationen, bunte Stühle um den weißen Esstisch und eine grasgrüne Kommode im Eingangsbereich beleben das Bild. Dominiert wird das Ambiente eindeutig vom hellen Farbton der Polarkiefern und deren warmer, sinnlicher Ausstrahlung. Allgegenwärtig ist auch das unbewusst wahrnehmbare wohltuende Raumklima, das die Massivholzwände bewirken. Dieses gesunde Wohnklima schätzen die Hauseigentümer ganz besonders an ihrem Traumhaus. „Fullwood hat uns ein massives Holzhaus nach unseren Vorstellungen geplant. Wir fühlen uns „sauwohl“ darin und sind rundum zufrieden!“, schwärmt der Hausherr, der schon lange von einem echten, durch und durch massiven Holzhaus träumte. Als das Thema Bauen dann aktuell wurde, recherchierten die Hausbesitzer gründlich im Internet nach Spezialisten für massive Holzhäuser. „Fullwood überzeugte uns vor allem mit seinen setzungsfreien, winddichten Elementwänden und deren glatter, schlichter Optik. Außerdem wurde ein sehr schneller Hausbau versprochen.“, sagt der Hausherr.

Mit dem Richtmeister ruck zuck gebaut

Zusammen mit einem Zimmermann von Fullwood und ein paar Helfern montierte die Eigentümerfamilie Holzhaus „Waldblick“ in sage und schreibe fünf Tagen auf den zuvor gebauten Keller, inklusive Dacheindeckung! Dank der im Werk passgenau gefertigten Massivholzwandelemente liefen alle Arbeiten reibungslos ab, auch die zugeschnittenen Deckenbalken, Dachsparren und sonstigen Materialien passten haargenau und sämtliche Schrauben und andere Utensilien waren komplett und mehr als genug vorhanden. Den Innenausbau erledigte der handwerklich versierte Hausherr sogar ganz allein. Lediglich Strom und Wasser überließ er lokalen Fachfirmen. Bereits nach sechs Monaten, gerechnet ab Hauslieferung, konnte die Baufamilie in ihr innen und außen komplett fertiges, eigenhändig gebautes Heim einziehen. Darauf folgte dann noch die Fertigstellung der Außenanlage, ebenfalls in Eigenleistung.

Ressourcen schonen mit erneuerbaren Energien

Beheizt wird Holzhaus „Waldblick“ mit einem großen Kaminofen im Wohnbereich, der mit Holzscheiten befeuert wird. In der Diele und im Bad gibt es zusätzlich eine strombetriebene Fußbodenheizung. Den benötigten Strom erzeugt eine Solaranlage auf dem Hausdach; das Wasser wird ebenfalls solar erwärmt. Eine fünftausend Liter Regenwasser fassende Zisterne versorgt den großen Garten mit Wasser, spart also auch Geld und schont die Trinkwasservorräte.

* Großansicht'hier klicken'